UBU Liga 2019/2020

Mit 11:3 Siegen beendet die Equipe Chemnitz die Vorrunde der diesjährigen UBU Liga auf Platz 1 ihrer Gruppe und qualifiziert sich somit für das Achtelfinale. Weiter geht es für Chemnitz in der KO-Runde am 26.01.2020.

Mord auf dem Bouleplatz

Abb. Buchcover Mord auf dem Bouleplatz

„Auf dem Bouleplatz von Bad Fischbach wird ein Mann brutal niedergeschlagen. Kommissar Lindner und seine attraktive Kollegin Hafer ermitteln und stoßen immer wieder auf Probleme, die sie in ihrer Arbeit behindern. Doch manchmal führt ein wenig Glück zum Erfolg…“

Mord auf dem Bouleplatz ist ein Kriminalroman von Gisela Arndt, welcher in der Boulszene des fiktiven Ortes Bad Fischbach spielt. Chefbouler Herbert Moser wird tot von seinen Boulefreund*innen aufgefunden. Zwar tauchen in dem Kriminalroman zahlreiche Bouleenthusiasten auf, nur beim Boulespiel selbst erwischt man sie aber fast nie, dafür auf unfreiwilliger Verbrecherjagd. Wie diese Verbrecherjagd ausgeht wird an dieser Stelle nicht verraten. Den Kriminalroman gibt es als Hard- und Softcover, sowie als E-Book.

Nikolausturnier in Dresden

Zum letzten Saisonhöhepunkt im PV-Ost konnten sich die Chemnitzer Spieler noch einmal über zwei gute Platzierungen freuen. Denkbar knapp unterlagen Tangi, Laurent und Dieter im Finale (12:13) den Favoriten Dan, Tom und Fethi. Im kleinen Finale mussten sich Fabian, Stephan und unser Novize Heiko der Jena-Halle-Weimar Combo Lali, Marco und Dennis geschlagen geben (6:13).

Großes Lob und Dankeschön an die Sportfreunde aus Dresden für dieses wunderschöne Event zum Ausklang der Saison.

Homepage des Deutschen Petanque Verbandes mutwillig zerstört

Seit dem 22.11.2019 ist die Homepage des Deutschen Pétanque Verbandes offline. Jetzt wurde nachfolgende Mitteilung herausgegeben.

„Laut Recherche der damit beauftragten Experten wurde am 22.11.2019 um 6:06 Uhr das Theme (der „Grundrahmen“ des Auftritts) im CMS WordPress, auf dem die Homepage des Deutschen Pétanque Verbandes angelegt ist, gelöscht. Seitdem können keine Inhalte mehr abgerufen werden, es erscheint lediglich eine Fehlermeldung.

Nach derzeitigen Erkenntnissen erfolgte dies nicht über einen willkürlichen Angriff von außen, sondern über ein mit Administratoren-Rechten ausgestattetes Account, von dem die Dienstleister, bei denen der Auftritt hinterlegt ist, nach eigenen Aussagen nicht wussten, dass es noch genutzt wird.

Beim Provider sind jetzt die Log-Files aus dem betreffenden Zeitraum angefragt, sobald diese vorliegen, kann man mit Bestimmtheit sagen, von welcher Stelle aus hier der Auftritt mitten in der laufenden Berichterstattung von zwei Weltmeisterschaften zerstört wurde.

Angesichts der Tatsache, dass der neue Internetauftritt des DPV kurz vor dem Launch steht, nimmt der Bereich „Kommunikation im DPV“ in Kauf, nun für insgesamt bis zu 10 Tagen nicht online präsent zu sein. Sobald sämtliche Erkenntnisse zu den Verursachern der Zerstörung vorliegen, werden entsprechende Maßnahmen ergriffen, die mit Sicherheit auch eine strafrechtliche Verfolgung beinhalten.“

Pressestelle Deutscher Petanque Verband e.V.

Vereinsmeisterschaft 2019

Sonnenfreuden im Herbst!

Nachdem Dresden bei seinen Turnieren in der letzten Woche vom „Goldenen Oktober“ schmählich im Stich gelassen worden war, hielt selbiger triumphalen Einzug im vermeintlichen „Regenloch“ Chemnitz. Die Folge war, dass sich unglaubliche 20 Vereinsmitglieder (und damit mehr als die Hälfte!) auf dem Chemnitzer Schloßberg einfanden und dabei überflüssig gewordene Jacken und Pullover schon bald abstreifen konnten.

Weiterlesen